· 

Ornithologische Weiterbildung von BirdLife Luzern im Vorarlberger Rheindelta

Die Exkursionsgruppe von BirdLife Luzern am 01.09.2019 an der Mündung des Alpenrheins im Vorarlberger Rheindelta (Foto: Stephan Trösch)
Die Exkursionsgruppe von BirdLife Luzern am 01.09.2019 an der Mündung des Alpenrheins im Vorarlberger Rheindelta (Foto: Stephan Trösch)

Hochsommerwetter mit Temperaturen bis gegen 30 °C waren nicht gerade Garant für einen regen Vogelzug. Zudem lag der Wasserstand des Bodensees rund 80cm über dem langjährigen Mittel, weshalb Schlickflächen und offene Sandbänke rar waren. 13 Teilnehmende an der von BirdLife Luzern angebotenen Ornithologischen Weiterbildung (Modul 6) waren am 31.08./01.09.19 im Vorarlberger Rheindelta unterwegs, die Vogelwelt kennenzulernen. Der Anlass stand unter der Leitung von Stephan Trösch, der seit 50 Jahren am Bodensee und im Rheindelta unterwegs ist.

 

Zwei Exkursionen fanden jeweils am Vormittag auf der linken Rheinseite statt. Hier zeigten sich erwartungsgemäss am meisten Vögel, darunter auch einige Seltenheiten. Ein adulter Kiebitzregenpfeifer flog am 31.08. während einigen Minuten, unter Rufen angelockt, mehrere "Runden" um die Exkursionsgruppe. Wie selten zuvor konnte die Limikole beobachtet werden. Dank Hinweisen eines dem Exkursionsleiter befreundeten Kollegen wurden gleichentags zwei juvenile Steinwälzer am südlichen Damm der Lagune entdeckt. Am 01.09. zeigten sich zudem an der Rheinmündung ein adultes Individuum, zusammen mit einem weiteren Jungvogel. Je ein Rotschenkel, Grünschenkel und Dunkler Wasserläufer waren die einzigen Vertreter der "langbeinigen" Wasserläufer, während die Strandläufer lediglich mit 2-4 Alpenstrandläufern vertreten waren. Zur Verwunderung aller waren die Greifvögel sehr rar. Nur gerade eine jagende/ziehende Rohrweihe wurde am 01.09. entdeckt und an der Flanke des Pfänders zeigten sich 2 ziehende Wespenbussarde. Der erhoffte Fischadler blieb leider nur dem Exkursionsleiter am Vorbereitungstag vom 30.08. vorbehalten wie auch die 4 Raubseeschwalben. So waren denn ein Wanderfalke und ein Baumfalke, neben einzelnen lokalen Mäusebussarden und Rotmilanen, die einzigen Highlights bei den Greifen.

Bei den (wenigen) Kleinvögeln ragte z.B. eine ziehende Gruppe von 20 Tannenmeisen heraus, neben rastenden Arten wie Klappergrasmücke, Grauschnäpper, Trauerschnäpper, Schafstelze und Steinschmätzer. Zu Diskussionen Anlass gab ein Schilfrohrsänger am 01.09., der sich nicht mehr zeigen wollte, um einen ins "Durchzugsschema" passenden sehr seltenen Seggenrohrsänger nicht ganz ausschliessen zu können. Wunderbar zeigte sich im Schleienloch am 31.08. ein junger Neuntöter.

 

Bei den Wasservögeln waren noch etliche Haubentaucher-Familien mit z.T. sehr kleinen pullis zu sehen wie auch eine Kolbenenten-Familie mit 2 pullis. Imposant am 01.09. zudem rund 1'190 Kormorane, die am späteren Vormittag in der Lagune ruhten. Leider etwas verpasst wurde der abendliche Einflug von mehreren Nachtreihern am 31.08.19 beim Sanddelta. Immerhin noch ein Vogel konnte um 20.40 Uhr gehört werden.

 

Am 31.08. präsentierte Stephan Trösch im Rheindeltahaus einen Vortrag über den Bodensee und das Vorarlberger Rheindelta. Über die topografische und ornithologische Entwicklung des Rheindeltas sei an dieser Stelle auf den Blog von ST verwiesen: Rheindelta-Blog

 

Vom 30.08. - 01.09.19 konnten insgesamt 89 Vogelarten beobachtet und notiert werden. Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmenden für Ihr Interesse und das freundschaftliche Zusammensein sowie an Robert Sticher und Martin Käch für die Organisation. Dem Rheindeltahaus in Hard (Naturschutzverein Rheindelta) mit ihrem Verantwortlichen Walter Niederer sei herzlich für die Bereitstellung des Vortragraumes gedankt.

 

Stephan Trösch | 03.09.2019

Kiebitzregenpfeifer, adult PK, am 31.08.19 bei der Lagune (Foto: Stephan Trösch)
Kiebitzregenpfeifer, adult PK, am 31.08.19 bei der Lagune (Foto: Stephan Trösch)
Einer von 2 uvenilen Steinwälzern am 31.08.19 bei der Lagune (Foto: Stephan Trösch)
Einer von 2 uvenilen Steinwälzern am 31.08.19 bei der Lagune (Foto: Stephan Trösch)
Rotschenkel am 01.09.19 an der Rheinmündung (Foto: Stephan Trösch)
Rotschenkel am 01.09.19 an der Rheinmündung (Foto: Stephan Trösch)
Knapp 1200 Kormorane hielten sich am 01.09. in der Lagune auf, eine sehr hohe Zahl, wie sie typischerweise im Herbstzug vorkommt (Foto: Stephan Trösch)
Knapp 1200 Kormorane hielten sich am 01.09. in der Lagune auf, eine sehr hohe Zahl, wie sie typischerweise im Herbstzug vorkommt (Foto: Stephan Trösch)
3 (von 4) Flussregenpfeifern am 01.09.19 am Rheinkanal (Foto: Stephan Trösch)
3 (von 4) Flussregenpfeifern am 01.09.19 am Rheinkanal (Foto: Stephan Trösch)
Alpenrhein, rechte Dammseite auf Höhe Km 91.5 | Foto Stephan Trösch, 30.08.19
Alpenrhein, rechte Dammseite auf Höhe Km 91.5 | Foto Stephan Trösch, 30.08.19
Blick in die Fussacher Bucht vom Parkplatz Sanddelta aus | Foto: Stephan Trösch (30.08.19)
Blick in die Fussacher Bucht vom Parkplatz Sanddelta aus | Foto: Stephan Trösch (30.08.19)

Wattenmeer-Impressionen

Shorebirder's Blog

Hier geht's zu meinem neuen Beitrag:

 

"Das Vorarlberger Rheindelta im Wandel der jüngeren Zeit"

Fotografien | Portfolio

Auf der Suche nach Motiven für Bilder, Karten oder für das Web? Schauen Sie mal rein, vielleicht werden Sie fündig.

Stephan Trösch | Portfolio