2 Kurstage am Bodensee im Banne der Möwenbestimmung


Möwen bestimmen bei Steinach SG

Sich zwei Tage auf eine Vogelartengruppe zu konzentrieren erfordert eine gehörige Portion Interesse und Freude. Bei den 10 Teilnehmenden des 1. Weiterbildungmoduls 2019 von BirdLife Luzern "Möwenbestimmung - (k)eine leichte Sache!" war diese auf jeden Fall vorhanden. Dank den perfekten Wetterbedingungen und den "kursfreundlichen" Möwen kamen alle in den Genuss eines anspruchsvollen Anlasses, der hoffentlich bei allen einen nachhaltigen Impuls zur vertiefteren Auseinandersetzung mit dem Thema gesetzt hat.

Unter der Kursleitung von Stephan Trösch befasste sich die Gruppe zuerst mit der Bestimmung von Lach- und Sturmmöwen in allen ihren Jahreskleidern. Die rund zweistündige Hinführung mit praktischen Übungen im Feld sollte sich einmal mehr als geeignete "Aufwärmrunde" erweisen, bevor es später dann an die Grossmöwenbestimmung ging. Die Suche und Bestimmung einer Sturmmöwe im 2. Winterkleid (3.KJ) war denn auch bereits eine ungeahnte Herausforderung. Bevor vom Hafenbecken von Romanshorn TG zur Steinacherbucht SG gewechselt wurde zeigte sich als Einstimmung ins Folgethema doch noch die hier bekannte Silbermöwe "X1X7", welche im Juni 2014 in Mecklenburg-Vorpommern beringt worden war und sich mittlerweile als adultes Individuum präsentiert.

Im Zentrum des zweitägigen Kurses standen die Grossmöwen in ihren adulten Kleidern sowie im 1. Winterkleid. Die praktischen Bestimmungsübungen wurden mit zwei Theorieblocks ergänzt. Die Teilnehmenden erhielten einen ausführlichen Kursordner sowie eine kleine Bestimmungshilfe für die Feldbeobachtung.


Die Steinacherbucht zählt seit vielen Jahren zu einem der "Hotspots" für Grossmöwen am Bodensee. Die Möglichkeit, hier aus idealer Distanz mehrere Grossmöwenarten beobachten und studieren zu können, hat diesen Platz zu einer "festen Grösse" für alle Möweninteressierte weit über den Bodensee hinaus werden lassen. Allerdings ist die Zukunft dieses Ruhe- und Nahrungsplatzes sehr unsicher, da sie im direkten Zusammenhang mit dem dort ansässigen Berufsfischer steht. An dieser Stelle versammeln sich regelmässig zwischen 20 und 50 Steppenmöwen, maximal in früheren Wintern bis gegen 70. Am Kurstag vom 10.02.2019 waren mind. 45 Steppenmöwen unter insgesamt ca. 60 Grossmöwen anwesend.

113 Ansichten